WAS IST MEDIATION?

Mediation ist eine Form von Konfliktregelung, bei der die KonfliktpatnerInnen mit Unterstützung von qualifizierten MediatorInnen eine Regelung erarbeiten, die die Zustimmung aller Betroffenen findet.

REDEN

Sprechen Sie Ihre eigenen Bedürfnisse offen bei Ihrem Gegenüber an.

REDEN

Hören Sie die Bedürfnisse des Konfliktpartners oder der Konfliktpartnerin.

REDEN

Finden Sie mit meiner Unterstützung gemeinsame individuelle Lösungen.

IN KOOPERATION MIT

Mag. Markus Adam

Rechtsanwalt

Dr. Josef Lachmann M.Phil.

Rechtsanwalt und Mediator

Familie_Freude

WIE ERFOLGT EINE MEDIATION?

 

Die Mediation verläuft in einzelnen Schritten, die aufeinander aufbauen und die die Konfliktthematik immer näher be- bzw. durchleuchten, wodurch sie letztendlich zur Lösung des Konflikts führen. Eine Mediation ist immer ein kreativer Prozess, keine verläuft gleich wie die andere, Sie und Ihr Problem stehen immer im Mittelpunkt.

Nach einem ersten gemeinsamen Gespräch werden alle für Sie wichtigen Themen gesammelt, Hintergründe beleuchtet, Konflikte eingehend bearbeitet und nach Lösungsoptionen gesucht. Erst wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, schließen Sie mit Ihrem Gegenüber eine Mediationsvereinbarung ab.

VORAUSSETZUNGEN DER MEDIATION

Mediation ist nur dort möglich, wo Sie freiwillig bereit sind, sich darauf einzulassen und an guten und langfristigen Lösungen interessiert sind. Sie entscheiden selbst den Ausgang, nicht ein Richter oder eine Richterin, daher erhalten Sie stets individuelle und oft kreative Lösungen, die selbstverständlich rechtlich haltbar sein müssen. Dafür sorgen meine Co-MediatorInnen und ich.

PROFESSIONELLES KONFLIKTMANAGEMENT

VERSCHWIEGENHEIT

Der Inhalt der Mediationsgespräche ist streng vertraulich. Alle Informationen, die die MediatorInnen erhalten, fallen unter die Pflicht zur Verschwiegenheit; diese gilt insbesondere im Fall eines nachfolgenden Gerichts-, Schlichtungs- oder Schiedsverfahrens.